Parlamentarischer Abend in Berlin: „Meer Fische für den Klimaschutz“

30. März, 2023, Berlin

Meeresschutz ist Klimaschutz. Unter diesem Motto lud der BUND am 30. März 2023 in Zusammenarbeit mit der Deutschen Umwelthilfe (DUH) herzlich zum parlamentarischen Abend „Meer Fische für den Klimaschutz“ im Jakob-Kaiser-Haus in Berlin ein. Der Abend war dem Thema gewidmet, welche bedeutende Rolle Fische und Sedimente in der Funktion des Meeres als Kohlenstoffsenke spielen. Wir gingen der wichtigen Frage nach, wie ein ökosystembasiertes Management von Fischereiaktivitäten zu einem großen Verbündeten in unserem Kampf gegen den Klimawandel werden kann.

Dr. Tanja Busse führte mit viel Engagement durch den Abend, für den die Bundestagsabgeordneten Anna Kassautzki und Daniel Schneider (beide SPD) die Schirmherrschaft übernahmen. Nach Begrüßung durch Sascha Müller-Kraenner (DUH) und Antje von Broock (BUND) gab die parlamentarische Staatssekretärin Claudia Müller (BMEL) die Keynote. Unsere Gäste wurden von Dr. Sabine Kasten (AWI) und Dr. Maike Scheffold (UHH) mit spannenden Einblicken in das Projekt APOC und aktuellen Erkenntnissen begeistert. Der Abend profitierte außerdem von den Beiträgen von Dr. Hans-Otto Pörtner (AWI), Dr. Rüdiger Voss (CAU) und Björn Stockhausen (politischer Berater/Greens).

Ein rundum gelungener Abend, der uns neben neuen Erkenntnissen auch inspirierende Gespräche ermöglicht hat. Wir sind mehr denn je motiviert, die Geheimnisse des marinen Kohlenstoffkreislaufs zu ergründen und Auswirkungen menschlicher Aktivitäten auf seine Mechanismen zu quantifizieren.